Madona und Bezirk Madona - ein Ort, wo man auf dich wartet

Statistische Daten

Das Territorium der Stadt Madona nimmt ca. 10,41 km2  ein und hier leben a.  7646 Einwohner (Stand 01.01.2019), von denen ca. 87 % Letten sind und die Anderen – Vertreter verschiedener Nationalitäten.

Madona ist seit 2009 das Verwaltungszentrum des Bezirks Madona. Dem Bezirk Madona gehören 14 Gemeinden des ehemaligen Landkreises  Madona an. Dies ist der drittgrößte Bezirk in Lettland und der größte in der Region Vidzeme. Die Gesamtfläche des Bezirks beträgt etwa 2153,4 km2,  hier leben insgesamt etwa 24728 Einwohner (Stand 01.01.2019.)

Die Entfernung von Riga bis Madona beträgt 166 km.

Touristisches Angebot in Madona

Die Stadt ist vor allem für die Gäste durch ihr malerisches Gelände sehenswert. Madona ist eine der höchsten Ortschaften in Lettland - die Stadt liegt 122 bis 193 Meter über dem Meeresspiegel.

Madona ist auch eines der beliebtesten Erholungsgebiete des lettischen Winters, daher sagen wir, dass Madona die Winterhauptstadt Lettlands ist. Dies belegt das hügelige Relief und die Standfestigkeit der natürlichen Schneedecke. Die Schneedecke hält sich etwa einen Monat länger als anderswo in Lettland.

Die Stadt zeichnet sich durch ausgeprägte Ruhe aus, die sich vom Trubel der Stadt abhebt. Sie ist reich an grünen Parks, farbenfrohen Grünanlagen und erfrischenden Springbrunnen. Falls Sie in einem Auto hierher kommen, empfehlen wir Ihnen, sich einige der bemerkenswertesten Objekte für aktive Erholung anzusehen, z. B. das Sportzentrum der Stadt Madona. Es ist ein multifunktionales Gebäude, in dem man verschiedene Sport- und Kulturveranstaltungen organisieren kann. Die Kartbahn eignet sich für Trainingsfahrten, Wettkämpfe sowie für unvergessliche Augenblicke der Freizeit. Mieten Sie einen Kart und verspüren Sie  echtes Adrenalin. Besuchswert ist das Sport- und Freizeitzentrum „Smeceres sils“ mit gut angelegten und auch für internationale Rennen geeigneten Skibahnen.  Dort stehen für Sie verschiedene Sport- und Erholungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Touristisches Angebot in Madona

Der Bezirk Madona, der aus zwei unterschiedlichen Gebieten - Zentralgebirge Vidzeme und Flachland Lubāns besteht, ist reich an sehenswerten Naturobjekten, die für Lettland bedeutend sind. Im Bezirk Madona befindet sich der 312 Meter über den Meeresspiegel ragende Berg Gaiziņkalns. Es ist der höchste Berg in Lettland - geeignet im Winter für aktiven Ski- und Langlauf, während im Sommer die gut gepflegten Wanderpfade zu Spaziergängen einladen.

Im Bezirk Madona befindet sich teilweise auch der 14 km lange und 9 km breite Lubāna-See - der größte See in Lettland - eines der beliebtesten Vogelbeobachtungsplätze in Lettland. Während der Zugzeit können hier etwa 20.000 Wasservögel beobachtet werden. Neben dem Tourismusinformationszentrum in Madona funktioniert im Bezirk direkt am Lubāna-See auch das Informationszentrum des Moorastgebiets von Lubāna-See. Hier werden verschiedene Erholungs- und Unterhaltungsmöglichkeiten angeboten. Es ist hier möglich, Veranstaltungen vor Ort auszutragen, ein köstliches Fischpicknick aus den Fischen des Lubāna-Sees durchzuführen. Es werden hier auch die aktuellen Informationen über die Tourismusangebote im Bezirk Madona zur Verfügung gestellt.

Im Bezirk befinden sich auch zwei geschützte Naturreservate - Krustkalni und Teiči sowie der am meisten von den Touristen in Lettland besuchte deontologische Garten - das Kalsnava Arboretum. Jedes Jahr kommen hierher zum Pfingstrosenfest Mitte Juni unzählige Hunderte von Menschen.

Es gibt im Bezirk auch mehrere hervorragende Bauerngehöfte, die in der Lage sind, für unvergessliche gastronomische Augenblicke mit einzigartigen Verkostungen zu sorgen. Der bezirksspezifische Angebot besteht aus hausgebackenem Brot, Beeren und deren Verarbeitungsprodukten, therapeutischen Teen, Milchverarbeitungsprodukten, Hausweinen, Ziegenkäse, Fischpicknick aus den Fischen des Lubāna-Sees, sowie aus anderen einheimischen Leckerbissen.

Im Bezirk Madona sorgen stets für Ihre Nachtruhe gastfreundliche Unterkünfte und an den Seeufern gelegene Rastplätze mit traditionellen lettischen Heißluftbädern und besonderen Bäderritualen. Der Bezirk bietet die Möglichkeit, verschiedene Bauerngehöfte mit Haustieren kennenzulernen, an verschiedenen kreativen Workshops teilzunehmen, Wiesengolf auszuprobieren oder verschiedene Jagdsituationen am Schießstand zu simulieren.

Der Bezirk Madona ist reich an Gedenkstätten/Museen berühmter Personen (A. Burovs, A. Čaks, O. Kalpaks, A. Bieziņš, Doku Atis, A. Eglītis).

Ein wesentlicher Bestandteil des Tourismus im Bezirk Madona sind die kulturellen und künstlerischen Veranstaltungen, der jährlich Hunderte und Tausende von Menschen zusammenbringen: Museumsnächte (Mitte Mai); Stadtfest von Madona (Anfang Juni); Feuerskulpturenfestival (vor dem Mittsommer); Festival der populären Musik "Goldener Schlager" (Ende Juli), Festival der lettischen Musik (Ende Juli); u. a.

Auch Unterhaltungs- und Sportveranstaltungen, die jährlich stattfinden und große Popularität erlangt haben, spielen eine gewichtige Rolle: "Auto Crazy" - motorisierte Bergauffahren in Gaiziņš (Anfang Februar); Tag des Fahrrads im Bezirk Madona (Ende Mai); Fest der Luftfahrt (Anfang Juli); WM-Etappen und Pokale Lettlands in Motocross, Kart sowie in anderen Sportarten. Da wir eine der Hauptregionen des lettischen Wintersports sind, veranstaltet das Wintersport- und Erholungszentrum "Smeceres Sils“ den Skilanglauf Scandinavian-Cup und eine der Weltcup-Etappen im Ski Orientierungslauf.

‌‌Wir wünschen Ihnen abwechslungsreiche Ferien, neue Entdeckungen, unvergessliche Abenteuer und schöne Erinnerungen an das Erlebte im Bezirk Madona!

Wir arbeiten für Sie, 

damit Sie sich hier willkommen fühlen!

Tourismus Informationszentrum der Selbstverwaltungdes Bezirks Madona.

 

 
Copyright © 2008-2019 Madona. All rigts reserved. Created by GlobalPro »